Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Ms 141 - Lehnsbrief über die Vergabe des Mannlehens am Zehnten zu Külsheim in der Grafschaft Rieneck
UrheberJohann Friedrich Karl <Mainz, Erzbischof> In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Johann Friedrich Karl
BeteiligtErstenberger, Johann Edmund In Wikipedia suchen nach Johann Edmund Erstenberger ; Erstenberger, Peter In Wikipedia suchen nach Peter Erstenberger ; Erstenberger, Anselm Kasimir In Wikipedia suchen nach Anselm Kasimir Erstenberger ; Erstenberger, Andreas In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Andreas Erstenberger
EntstehungMainz: 2.3.1744
Umfangmit angehängtem Siegel des Erzbischofs
SpracheDeutsch
BestandAutographensammlung der Universitätsbibliothek Mainz - Pergamenturkunden von Mainzer Erzbischöfen
MaterialartDokument
Online-Ausgabe
Mainz : Universitätsbibliothek: 2016
URNurn:nbn:de:hebis:77-vcol-5304 Persistent Identifier (URN)
Links
DFGIm DFG-Viewer ansehen
Download Ms 141 - Lehnsbrief über die Vergabe des Mannlehens am Zehnten zu Külsheim in de [0,69 mb]
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Eb. Johann Friedrich Karl von Ostein vergibt nach dem Tod seines Vorgängers das Mannlehen zu K.,das deren Vorfahren von anderen Erzbischöfen und dem Erzstift empfangen hatten,an Johann Edmund Erstenberger und seine Brüder Peter und Anselm Kasimir. Der erste Lehnsbrief, ausgestellt zu Aschaffenburg am 17.3.1594, ist in der Urkunde inseriert.

Lizenz
Public Domain Mark 1.0Creative Commons Gemeinfrei 1.0 International Lizenz